Lyrik
Lyrik



Lyrik

  Startseite
  Über...
  Abonnieren
 



  Links
   Das Gedicht : Hier und Heute
   Heure de la Mort
   Wenn Augen suchen
   Das Gedicht: Dein Spiegelbild
   Ode an die Freude
   etude 1 für Orgel
   etude 5 für Orgel
   Aus Requiem Gedicht: In Pacem
   Das Lied: Wenn Farben verschiessen
   Das Gedicht:Ich liebe die Stille
   Das Lied : Streichle mich
   Fixpoetry
   Deutsche Gedichte Julius Dreyfsandt zu Schlamm



http://myblog.de/julius.dreyfsandt

Gratis bloggen bei
myblog.de





10.2.11 06:28


Stabat Mater

aus dem strauch mit ewigen blüten

voll von farbe und weichen düften

wo engel zeitlos an allen seiten

den Unsichtbaren verehren

wird mit liebevoller sorge noch ohne

einen ausgesprochenen namen

die echte urmutter geboren

 

 

sie ist bereichert mit

dem ursprünglichen bund;

das fortschreitende leben

aneinander zu schmieden

und damit die schöpfung

von frau zu frau

beseelt weiterzugeben

 

 

aber wenn ihr kind zu früh stirbt

wird sie bitter empfinden

dass die zukunft nicht geerbt wird

das tiefste erleiden kann sie

nur in ihrem herz verwahren

mit unsäglichem und

ausweglosem geweine

 

10.2.11 06:19


Mein flaches Land

An den niedrigen

Sumpfigen Feldern vorbei

Scheuert der Fluß

 

Welcher manchmal

Die Ufer mit Kraft verführt,

 

Über alle Maßen,

Wie nur ein Mann das kennt

 

Aber auch in fast

Streichendem Wogen

Gleich wie eine Frau

Mir ihre Lippen schenkt

 

So ist mein flaches Land

Unvorstellbar beweglich

Wie Liebe und Hass

 

Fortwährend suchend

Nach einem Treffen

In trockenem oder

Einge...

10.2.11 06:16


EIN DICHTER IM HERBST

Ich spreche mir selber zu
Während ein inneres Geflüster
Meine Worte schon fühlt
Ehe sie gesprochen wurden

Meine Worte waren noch nicht kalt
Oder waren bereits gestorben
In der glanz nehmenden Schönheit
Entfliehend zum Engelswald

Worte, Worte

Das schaffende Sterben
Kriechend über den Regenbogen
Nach mir von anderen
Zu tragen, zu erben

19.10.10 16:17


Wie ewiger Nebel

 

**

Lieben übersteigt

das Wissen

auch wenn dein Sterben 

weiter forttreibt

 

es darf dann

Erinnerung heißen

 

aber

bis ins Innerste gekerbt

damit sie bleibt

 

 

 

das will ich auch

bis daß mein Herz 

ein Lächeln erbt

 

 

16.10.10 17:45


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung